Presseberichte:

Weihnachtslehrgang 2017.pdf
PDF-Dokument [5.5 MB]

WOCHENENDVORSCHAU / TERMINE:

Sa, 02.12.17

09.30 Uhr  Jungen II-Freudenstadt

13.00 Uhr  Mädchen-Salzstetten

15.30 Uhr  Herren III-Kl´bach III

18.00 Uhr  Sindelfingen II-Herren I

19.30 Uhr  Herren II-Empfingen

So, 03.12.17

10.30 Uhr  Damen I-Saarlouis

14.30 Uhr  Herren I-Herrenberg II

 

Sa, 09.12.17

10.00 Uhr  Grüntal-Mädchen

11.00 Uhr  Sindelfingen-Jungen I

13.00 Uhr  Damen III-Mühringen II

13.00 Uhr  Lützenhardt-Jungen II

14.00 Uhr  Aidlingen-Jungen I

15.30 Uhr  Herren III-Mühringen VI

16.00 Uhr  Baiersbronn III-Herren VI

18.00 Uhr  Sindelfingen II-Damen I

19.30 Uhr  Mühlen-Herren II

So, 10.12.17

10.30 Uhr  Damen I-Süßen

14.30 Uhr  Herren I-Böblingen II

Die Medaillengewinner der Bezirksjugendmeisterschaften 2012

Platz Name Wettbewerb
1. Platz Laura Kaim Mädchen U10 Einzel
1. Platz Celine Blum Mädchen U13 Einzel
1. Platz Annika Hertkorn Mädchen U15 Einzel
1. Platz Lena Walkenhorst Mädchen U18 Einzel
1. Platz Erik Hertkorn Jungen U12 Einzel
1. Platz Erik Hertkorn Jungen U15 Einzel
1. Platz Mario Pachlhofer Jungen U18 Einzel
1. Platz Laura Kaim/Celine Urban Mädchen U10/U11 Doppel
1. Platz Celine Blum/Antonia Walkenhorst Mädchen U12/U13 Doppel
1. Platz Annika Hertkorn/Lena Gaiser Mädchen U14/U15 Doppel
1. Platz Annika Hertkorn/Lena Gaiser Mädchen U18 Doppel
2. Platz Erik Hertkorn/P. Graf (SF Salzstetten) Jungen U14/15 Doppel
2. Platz Antonia Walkenhorst Mädchen U12 Einzel
2. Platz Lena Gaiser Mädchen U14 Einzel
2. Platz Annika Hertkorn Mädchen U18 Einzel
2. Platz Antonia Barth/V. Prieszlinger (TTC Birkenfeld) Mädchen U10/U11 Doppel
3. Platz Celine Urban Mädchen U11 Einzel
3. Platz Antonia Barth Mädchen U11 Einzel
3. Platz Lena + Antonia Walkenhorst Mädchen U18 Doppel
3. Platz Mario Pachlhofer/Ruben Schmierer Jungen U18 Doppel
Vorname Telefon

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften U13 der Jugend

am 22.01.2012 in Deißlingen

 

Aufgund von 2 Absagen konnte Antonia als 1.Ersatz an den Ba-Wü Einzelmeisterschaften der Jugend U13 (Jahrgang 1999 und jünger) teilnehmen.

 

In ihrer 4er-Gruppe traf Antonia im ersten Spiel auf Annabell Christ vom FT V. 1844 Freiburg. Die ersten beiden Sätze gewann sie sehr überlegen. Leider verlor Antonia in den weiteren 3 Sätzen völlig den Faden und vor allem den Glauben an einen Sieg, so dass sie schlussendlich ihrer Gegnerin im fünften Satz zum Sieg gratulieren musste.

 

Im nächsten Spiel ging es gegen die Gruppengesetzte Kristin Fabriz vom NSU Neckarsulm. Antonia konnte den ersten Satz gewinnen, in den weiteren Sätzen wurde die spielerische und körperliche Überlegenheit von Kristin jedoch deutlich und so verlor sie mit 1:3.

 

Im letzten Gruppenspiel stand Antonia der Verbandsligaspielerin Regina Hain vom TTV Grün-Weiß Ettlingen gegenüber. Mit großem Kampfgeist und zum Teil sensationellen Ballwechseln konnte Antonia das Spiel im fünften Satz mit 11:9 für sich entscheiden.

 

Die Gruppensituation war aufgrund von ausgeglichenen Spielengewinnen und -verlusten ausgeglichen, was bedeutete dass die letzten 3 in der Gruppe jeweils 1:2 Spiele hatten. Aufgrund von 1 Satz der Antonia letztlich fehlte, wurde sie 3. in der Gruppe und verfehlte somit knapp die Endrunde.

 

Im Doppel erreichte Antonia mit ihrer Partnerin Alina Frey vom TSV Gärtringen das Viertelfinale. Dort war jedoch Endstation gegen Wenna Tu und Kristin Fabriz. Somit belegten die beiden einen guten 5. Platz.

 

Alles in allem war es aber ein gelungener Auftritt und ein guter Test, sich mit den älteren Jahrgängen zu messen.

Immerhin hat sie noch 2 mal die Möglichkeit an dieser Veranstaltung in den nächsten Jahren teilzunehmen.

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend U15 + U18 in Haslach im Kinzigtal vom 10. - 11.12.2012

  

Das Turnier begann mit den Doppeln. Dabei gewannen bei den Mädchen U18 Laura Frey/Ann-K. Burkowitz gegen Sanjkovic/Pitz-Jung (Forchheim/Walldorf) klar mit 3:1 Sätzen. Auch Larissa Burkowitz konnte sich mit ihrer Partnerin G. Demontis (Deuchelried) klar mit 3:1 gegen Reisig/Lechner (Weinheim/Tiefenbronn) durchsetzen. Bei den Mädchen U15 waren Annika Hertkorn und Lena Walkenhorst gegen das an Nr. 3 gesetzte Doppel Labus/Wan (Herrlingen/Busenbach) chancenlos und schieden aus.

In der 2. Runde musste dann auch Larissa Burkowitz/Demontis gegen die Oberligaspielerinnen Lasarzick/Röderer (Neckarsulm/Willstätt) mit 0:3 die Segel streichen. Laura Frey und Ann-K. Burkowitz spielten gegen das an Nr.1 gesetzte Doppel L. Mayer/Y. Dietrich. Man rechnete sich gegen die Spitzenspielerinnen aus Neckarsulm (Oberliga) und Steinheim (Verbandsliga) eigentlich keine Chance aus. Den 1. Satz gewannen die beiden knapp mit 12:14. Auch den zweiten konnte sie mit 11:9 für sich entscheiden. Als sie im 3. Satz bereits mit 10:8 führten, vergaben die beiden aber beide Satzbälle und verloren schließlich mit 12:14. Als auch der 4. Satz mit 6:11 verloren ging, glaubte sie nicht mehr an die Sensation. Doch im 5. Satz konnte Laura mit unglaublichen Vorhandtopspins immer wieder punkten und Ann-K. gewann immer mehr an Sicherheit und schließlich holten die beiden den Sieg mit 11:7 im 5. Satz und sichterten sich somit den Einzug in das 1/4 Finale.



Im Halbfinale warteten A. Frank/E. Knochenhauer (Bietigheim-B./Neckarsulm) auf Laura und A.-K. Auch diese beide starten in der Damen Oberliga. Mit 11:4 und 11:8 konnten die beiden ersten Sätze klar gewonnen werden. Doch die Gegnerinnen kamen, je länger das Spiel ging, immer besser mit den langen Noppen von A.-K. klar. Den 2. Satz konnte sie noch gewinnen, doch in den nächsten Sätzen hatte die beiden keinen Siegeswillen mehr und verloren noch mit 2:3. Doch auch der 3. Platz ist ein super Ergebnis in einer enorm starken Konkurrenz.

 

Im Einzel der Mädchen U15 sind Lena Walkenhorst und Annika Hertkorn bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Annika zeigte am 2. Tag eine sehr gute Leistung und konnte ein Einzel gewinnen. Lena war total außer Form und verlor in ihrer Gruppe alle 3 Spiele.

Bei den Mädchen U18 setzten unsere Mädchen ihre starke Vorstellung vom Doppel fort. Alle 3 belegten in ihrer Vorrundengruppen mit 2:1 Siegen den 2. Platz und qualifizierten sich fürs 1/8 Finale.

Dort trafen alle 3 trafen auf Oberligaspielerinnen. Laura konnte dabei gegen die an Nr. 1 gesetzte Lisa Mayer (Neckarsulm) mit 1:0 Sätzen in Führung gehen, doch mit 1:4 musste sie letztendlich ihrer Gegenerin gratulieren. Auch A-K. hatte beim 0:4 gegen A. Frank (Bietigheim-B.) keine Chance. Larissa traf auf Lea Dürr (Wilferdingen), gegen die sie 3 Monate zuvor beim Vergleichskampf noch mit 0:3 verloren hatte. Von Fabian Frey taktisch sehr gut eingestellt, spielte sie vielleicht ihr bisher bestes Spiel. Es war ein Wechselbad der Gefühle für alle Anhänger und Betreuer. Mit 11:5, 6:11, 9:11, 11:6, 2:11; 11:5 und 11:3 konnte sie schließlich mit 4:3 unter großem Jubel gewinnen und zum ersten Mal ins 1/4 Finale einer Ba-Wü Meisterschaft einziehen.

Dort traf sie auf Y. Dietrich (Steinheim). Im 2. Satz hatte sie einige Satzbälle und auch im 3. Satz war sie lange in Führung, doch letztendlich musste sie nach großem Kampf mit 0:4 ihrer Gegenerin gratulieren. Doch auch das 1/4 Finale  war für sie ein großer sportlicher Erfolg.

  

Laura Frey gewinnt Baden-Württembergisches Qualifikationsturnier in Leimen

 

Mit 5 Spielerinnen und 4 Betreuern nahmen wir beim 4. Baden-Württembergischen Qualifikationsturnier teil und stellten damit die größte Gruppe.Laura Frey, Ann-K. und Larissa Burkowitz sowie Lena Walkenhorst konnten sich dabei direkt für die Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften am 10./11.12. in Haßlach/Kinzigtal qualifizieren, Annika Hertkorn hat noch eine Chance als Ersatz nachnominiert zu werden.

Es waren die erfolgreichsten Württembergische Ranglistenspiele in der Geschichte des SSV Schönmünzach.

 

Ausgangspunkt war ein 24-er Feld pro Konkurrenz. Zunächst spielte man mit vier 6-er Gruppen (jeder gegen jeden), danach folgten die Platzierungsspiele in Vierergruppen. So spielten die ersten beiden jeder Gruppe die Plätze 1 bis 8, die 3. und 4. der Vorrundengruppen die Plätze 9 bis 16 aus. Am Ende gab es für die Plätze 1 bis 16 noch ein letztes Spiel gegen den Gleichplatzierten der Parallelgruppe.

 

Mädchen U18:

Für Laura Frey begann das Turnier mit einer unglücklichen 2:3 Niederlage. Auch im 3. Spiel musste sie lange kämpfen, ehe sie mit 3:2 gewinnen konnte. Ab dann wurde sie immer besser und gewann ihre Vorrundengruppe mit 4:1 Siegen. In der Zwischenrunde verlor sie kein Spiel und stand im Finale gegen die Verbandsligaspielerin Elena Seibold (TTG Süßen). Nach einer 2:0 Satzführung holte ihre Gegnerin noch mal stark auf und konnte zum 2:2 Satzausgleich ausgleichen. Doch die bessere Kondition und überragende Technik, ließ Laura dann den 5. Satz klar mit 11:5 gewinnen.

 

Ann-Kathrin Burkowitz beendete die Vorrunde ebenfalls mit 4:1 Siegen und spielte somit auch um die Plätze 1 bis 8. Die Zwischenrunde beendete sie mit 2:1 Siegen und spielte dann um Platz 3, den sie souverän mit einem 3:0 Sieg erreichte. Ihr 3:0 Sieg gegen die Turnierfavoritin Anne Reisig in der Zwischenrunde gehörte zu ihren besten Spielen an diesem Tag.      

 

Larissa Burkowitz hatte die schwerste Vorrundegruppe und kämpfte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten toll in das Turnier. Mit 2:3 Siegen belegte sie den 4. Platz nach der Vorrunde. In der Zwischenrunde verlor sie kein Spiel mehr, nach einem Sieg im Platzierungsspiel wurde sie 9. , was ebenfalls die direkte Qualifikation bedeutete.

 

Mädchen U15:

Lena Walkenhorst konnte die Vorrunde ebenfalls mit 4:1 Siegen abschließen. In der Zwischenrunde verlor sie gegen die spätere Siegerin Nicola Hörndl (TTC Weinheim) und wurde Zweite. Auch im Spiel um Platz 3 musste sie eine sehr unglückliche 1:3 Niederlage hinnehmen, was letztendlich einen guten 4. Platz bedeutete.

 

Annika Hertkorn rutschte als Ersatzspielerin in das elitäre Feld und schlug sich prächtig. Mit 3:2 Siegen belegte sie den 3. Platz in der Vorrunde. Gegen die Topgesetzte Alina Welser (SV Rissegg) verlor sie knapp im 5. Satz, ansonsten wäre sogar der Gruppensieg möglich gewesen.

Mit 2 weiteren Siegen in der Zwischen- und Endrunde belegte sie den 13. Platz. Da sich nur die besten 12 Spielerinnen qualifiziert haben, bleibt die Hoffnung als Ersatzspielerin nachzurücken.

 

Hier die Endergebnisse und der Bericht des Verbandes:

Schwerpunktrangliste II am 16.10.11 in Böblingen

Erfolgreiche Schwerpunktrangliste II in Böblingen

 

In den Alterklassen der Mädchen U15 und U18 konnten die vorderen Plätze jeweils durch Spielerinnen des SSV Schönmünzach belegt werden.

 

Folgende Plätze erreichten unsere Mädchen:

 

 

 

Mädchen U18:

1.Platz - Larissa Burkowitz

2.Platz - Laura Frey

3.Platz - Ann-Kathrin Burkowitz

 

Mädchen U15:

1.Platz - Lena Walkenhorst

5.Platz - Annika Hertkorn

10.Platz - Celine Blum

 

Somit haben sich Larissa und Ann-Kathrin Burkowitz, Laura Frey und Lena Walkenhorst für die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften qualifiziert.

Diese finden am 30.10.2011 in St.Ilgen im Badischen TTV statt !

Bezirksmeisterschaften Jugend am 08.+ 09.10.2011 in Gechingen

Mit 7 x Gold, 6 x Silber und 3 x Bronze gehören diese Bezirksjugendmeisterschaften zu den erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte.

 

Für die größte Überraschung sorgte Marc-Felix Züfle, der im Doppel mit seinem Partner aus Altburg das an Position 1 gesetzte Doppel im Viertelfinale mit 3:2 besiegen konnte und den 3. Platz belegte.



Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten !!!

Mädchen U11 - Einzel

 

2. Platz - Antonia Walkenhorst

Mädchen U12 - Einzel

 

1. Platz - Celine Blum

Mädchen U13 - Einzel

 

2. Platz - Lena Gaiser

Mädchen U14 - Einzel

 

1. Platz - Annika Hertkorn

Mädchen U15 - Einzel

 

1. Platz - Lena Walkenhorst

2. Platz - Ramona Gaiser

Mädchen U18 - Einzel

 

1. Platz - Larissa Burkowitz

2. Platz - Ann-Kathrin Burkowitz

3. Platz - Annika Hertkorn

Mädchen U13 - Doppel

 

1. Platz - Celine Blum/Antonia Walkenhorst

Mädchen U15 - Doppel

 

1. Platz - Ramona Gaiser/Antonia Walkenhorst

2. Platz - Annika Hertkorn/Lena Gaiser

Mädchen U18 - Doppel

 

1. Platz - Larissa Burkowitz/Lena Gaiser

2. Platz - Ann-Kathrin Burkowitz/Antonia Walkenhorst

3. Platz - Annika Hertkorn/Celine Blum

Bezirksrangliste II am 25.09.2011 in Freudenstadt

Ergebnisse Jungen U18
Jungen U18.jpg
JPG-Datei [381.0 KB]
Ergebnisse Mädchen U15
Mädchen U15.jpg
JPG-Datei [436.0 KB]
Ergebnisse Mädchen U13
Mädchen U13..jpg
JPG-Datei [317.2 KB]
Siegerin bei den Mädchen U15 - Annika Hertkorn

Bei den Mädchen U15 konnte Annika Hertkorn überlegen, mit insgesamt nur 2 Satzverlusten, den 1. Platz belegen und schaffte somit die direkte Qualifikation zur Schwerpunktrangliste II am 16.10.11 in Böblingen.

Siegerin der Mädchen U13 - Celine Blum

Bei den Mädchen U13 konnte sich Celine Blum mit nur einem Satz Vorsprung und punktgleich mit der Zweitplatzierten Antonia Walkenhorst, den Sieg erkämpfen.

Als Erstplatzierte der Mädchen U13 spielte Celine dann das Entscheidungsspiel gegen die Zweitplatzierte (Vanessa Vorlaufer aus Cresbach) aus U15 und somit die direkte Qualifikation zur Schwerpunktrangliste, aus.

Celine gewann das Spiel mit 3:0.

2.Platz- Mädchen U13 für Antonia Walkenhorst

Baden-Württembergische TOP 16 Rangliste U18

Laura Frey belegt den 14. Platz bei der Ba-Wü TOP 16-Rangliste

 

In ihrem letzten Jugendjahr schaffte es Laura zum ersten Mal sich für das Top 16 Ranglistenturnier zu qualifizieren.

Ohne große Hoffnungen startete sie am Samstag in das über 2 Tage dauernde Turnier. Mit 2 Siegen, dabei gewann sie zum ersten Mal gegen Graziana Demontis (SV Deuchelried), war dass Soll erfüllt. Am Sonntag spielte sie so um die Plätze 9-16. Auch hier gewann sie die Auftaktbegegnung gegen die Oberligaspielerin Elena Knochenhauer (NSU Neckarsulm) mit 3:1. Durch ihre Erkältung ein wenig gehandicapt, war sie am Ende ihrer Kräfte und verlor die restlichen 3 Spiele. Mit 3:4 Siegen belegte sie den 14. Platz. Ein Sieg mehr hätte den 11. Platz und die Direktqualifizierung für die Ba-Wü Einzelmeisterschaften im Dezember bedeutet.

 

Julia Kaim konnte dieses Turnier souverän gewinnen und die Endrunde mit 7:0 Siegen abschließen.



Baden-Württembergische Endrangliste U15/U18

Am Samstag, den 04.06.11 fand in Reutlingen in der Oskar-Kalbfell-Halle die Baden-Württembergische Endrangliste der Jahrgänge U15/U18 statt.

 

Bei den Mädchen U15 konnte sich Lena Walkenhorst in der Vorrunde als Gruppenerste für die Endrunde qualifizieren.  In der Endrundengruppe spielte sie dann gegen Marlen Krysl, Denise Ihrig und Jasmin Kaufmann, konnte jedoch kein einziges Spiel mehr gewinnen, da Lena sehr große konditionelle Schwierigkeiten hatte.  Letztendlich spielte sie dann um Platz 7 gegen Nicole Kiessling, verlor jedoch auch dieses Spiel und belegte somit am Ende den 8. Platz.  Die Enttäuschung war natürlich groß, zumal sich Lena, die im Vorjahr noch den 4. Platz belegte, sich wesentlich mehr ausgrechnet hatte und unter die Besten Drei kommen wollte.

 

Ramona Gaiser belegte nach der Vorrunde, in der sie 2 Spiele gewinnen konnte und 3 Spiele verlor, den 4. Platz und spielte somit in der Endrunde um die Plätze 9 - 16.

Ähnlich wie bei Lena, konnte Ramona in der Endrunde kein Spiel mehr gewinnen und spielte somit um Platz 15. Diese Begegnung gegen Sarah Schwartz konnte Ramona dann mit 3:0 gewinnen und belegte somit den 15. Platz.

 

Eine hervorragende Leistung zeigte Laura Frey im Wettbewerb der Mädchen U18.

In der Vorrunde konnte Laura u.a. Elena Knochenhauer im 5. Satz besiegen und zeigte in diesem Spiel eine ausgezeichnete taktische und mentale Leistung ! Weitere Siege gegen Vanessa Maier und Sarah Klein bescherten Laura dann einen 4. Gruppenplatz und somit die Teilnahme an der Endrunde um die Plätze 9 - 16.  In der Endrunde standen ebenfalls zwei Siege gegen Elena Seibold und Jessica Hermann zu Buche, lediglich gegen Anna Lasarzick verlor Laura mit 3:0.  Als Gruppenzweite spielte Laura dann um Platz 11 gegen Graziana Demontis.  Dieses Spiel verlor Laura dann mit 3:0, belegte schlußendlich dann einen hervorragenden 12. Platz mit dem im Vorfeld der Rangliste niemand gerechnet hatte und wahrscheinlich Laura am allerwenigsten ! 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und macht weiter so !!!  

Baden-Württembergische Endrangliste U13/U14

Am Samstag, den 21.05.2011 fand in Weinheim-West die Baden-Württembergische Endrangliste der Jahrgänge U13/U14 statt.

 

Bei den Mädchen U13 begann Lena Gaiser recht schwach und musste sich im  ersten Spiel Josipa Tadic (ESV Weil) mit 0:3 geschlagen geben.

Auch im 2. Spiel gegen Jessica Faller (TTG Furtwangen) fand sie einfach nicht ins Spiel und lag 0:2 und 1:4 im Rückstand.

Nach einem „time out“ kam sie jedoch besser ins Spiel und gewann noch mit 3:2 Sätzen. Nach einem 3:1 Sieg gegen Loreen Ebert (SV Ingersheim) und einer 0:3 Niederlage gegen die spätere Drittplazierte Regina Hain (TTV Ettlingen) musste das letzte Vorrundespiel gegen Janine Wittmayr (TB Beinstein) die Entscheidung bringen.

Nach gutem Start und einer 7:3 Führung verlor sie jedoch den Faden, verlor den 1. Satz noch mit 11:13  und anschließend das Spiel mit 0:3.

So war sie nach der Vorrunde mit 2:3 Siegen Punktgleich mit 2 anderen Spielerinnen, musste jedoch auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses mit dem 5. Platz vorlieb nehmen, was in diesem Fall das ausscheiden und im Endklassement den 17. Platz bedeutete.

Leider war Lena an diesem Tag nicht konstant in ihrer Leistung, sonst wäre ein Platz in der Endrunde möglich gewesen.

 

Besser konnte sich bei den Mädchen U14 Annika Hertkorn in Szene setzen.

Nach einem 3:2 Sieg gegen Inga Raestrup (TSV Altenburg) gewann sie klar mit 3:0 gegen Tine Stephan (TTC Tiefenbronn).

Im 3. Spiel gegen Sarah Lauble (TTC Steinach)  führte sie bereits mit 2:1 Sätzen und 5:1 Punkten ehe sie nach einem „time out“ ihrer Gegnerin den Satz und das Spiel noch verlor.

Gegen Stephanie Strobel (TTC Bietigheim-Bissingen) war sie beim 0:3 chancenlos, dagegen konnte sie zum Schluss der Vorrunde Hannah Schwaiger (TSV Altenburg)  noch mal mit 3:2 bezwingen. So wurde sie Gruppendritte und spielte in der Zwischenrunde um Platz 9 bis 16.

Nach Siegen gegen Saskia Siebert (TTC Willstätt) 3:1 und Jana Bork 3:2 sowie einer 1:3 Niederlage gegen Luana Cannova (TTC Wehr) spielte sie zum Schluss um Platz 11, das sie wiederum gegen Hannah Schwaiger mit 3:0 gewann.

Bei ihrer ersten Teilnahme bei den Ba-Wü Jahrgangsliste, spielte sie teilweise hervorragendes Tischtennis. Ihre Entwicklung des letzten Jahres, lässt für die Zukunft noch einiges erhoffen.





Baden-Württembergische Endrangliste U11/U12

Am Samstag, den 14.05.2011 fanden in Langhurst bei Offenburg die diesjährige Baden-Württembergische Endrangliste der Jahrgänge U11 und U12 statt.

 

Antonia Walkenhorst belegte einen guten 7. Platz und verbesserte sich somit von Platz 21 im Vorjahr  um 14 Plätze.

Nach der Vorrunde, die mit 4 x 6er Gruppen gespielt wurde, konnte Antonia mit einer Bilanz von 4:1 den 2. Gruppenplatz belegen. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses verpasste sie den Gruppensieg.  In der Endrunde, die dann in 2 x 4er Gruppen gespielt wurde belegte Antonia den 3. Platz.

Auch hier war es wieder denkbar knapp, wenn man bedenkt, dass Platz 2 - 4 in der Endrundengruppe jeweils 1:2 Punkte hatte. Nur die Gruppenerste, Alexandra Kaufmann, konnte alle Spiele gewinnen und hatte somit 3:0 Punkte.

Aufrgund der Platzierung mit Platz 3 in der Endrunde, spielte Antonia dann um Platz 7 in der Endplatzierung.

 

Ähnlich lief es auch bei Celine Blum die am Ende den 8. Platz belegte.

Celine belegte nach der Vorrunde den 1. Platz mit nur einer Niederlage. In der Endrunde hatte sie das Pech, dass sie in der stärkeren Endrundengruppe spielen musste. Leider gelang ihr hier kein Sieg mehr, was zur Folge hatte, dass sie letztlich um Platz 7 spielen musste.  Dieses Spiel verlor sie dann gegen Annabelle Christ mit 3:2, die sie aber einige Stunden zuvor in der Vorrunde mit 3:0 noch schlagen konnte.

 

Wie nah hier Freud und Leid zusammen liegen, sieht man mit einem Blick auf die Tabelle (hier).  Letztlich ist bei einer Jugendrangliste in diesem jungen Alter auf den Plätzen 1 - 8  alles möglich.

Bleibt abzuwarten wie sich die Beiden weiter entwickeln und dem Trainingspensum und ihrem Sport treu bleiben !

 

Wir gratulieren zu diesen Ergebnissen und wünschen weiterhin viel Erfolg

bei " der schnellsten Ballsportart der Welt" !



Erfolgreiche Schwerpunktrangliste der Mädchen

Die erfolgreichen Mädchen:

v.l. hinten --> Larissa Burkowitz, Ramona Gaiser, Lena Walkenhorst,

Laura Frey, Ann-Kathrin Burkowitz

v.l. vorne --> Antonia Walkenhorst, Annika Hertkorn, Lena Gaiser



Schwerpunkt-Rangliste I am 17.04.2011 in Wurmlingen bei Tuttlingen

 

Bei der Schwerpunkt-Rangliste I  in den Jahrgängen U11 - U18 die in Wurmlingen stattfand, konnten die Mädchen des SSV Schönmünzach gute Platzierungen erreichen und sich z.T. für die Baden-Württembergischen Endranglisten TOP 24 weiter qualifizieren.   Nachfolgend die Ergebnisse im Einzelnen:




Platz Jahrgang Name Vorname Verein Punkte    Sätze   
1. U18 Wagner Sarah VfL Sindelfingen 8:1 26:8
2. U18 Frey

Laura

SSV Sch´zach 8:1 25:8
3. U18 Burkowitz Ann-Kathrin SSV Sch´zach 7:2

23:8

4. U18 Burkowitz Larissa SSV Sch´zach 6:3 20:10
5. U18 Walkenhorst Lena SSV Sch´zach 5:4 16:14
1. U15 Gaiser Ramona SSV Sch´zach 7:1 22:3
2. U15 Frank Viktoria VfL Sindelfingen 7:1 21:6
3. U15 Weidle Eva TSV Altenburg 6:2 19:11
1. U14 Schwaiger Hannah TSV Altenburg 5:1 17:7
2. U14 Dettling Annika SF Salzstetten 5:1 17:7
3. U14 Hertkorn Annika SSV Sch´zach 5:1 16:6
1. U13 Timmann Kristin TUS Metzingen 8:1 26:4
2. U13 Sautter Hannah TV Mühringen 8:1 25:5
3. U13 Gaiser Lena SSV Sch´zach 8:1 25:7
1. U11 Bernhard Antonia TV Calmbach 4:1 14:5
2. U11 Walkenhorst Antonia SSV Sch´zach 4:1 13:5
3. U11 Schwabe Laura SSV Reutlingen 4:1 12:5


Bezirksrangliste Jungen 03.04.2011

am 03.04.2011 fand in der Stadionhalle in Freudenstadt die Bezirksrangliste

der Jungen statt.

Die Spieler des SSV Schönmünzach belegten folgende Platzierung in der

Konkurrenz U18:

 

6. Platz  Ruben Schmierer

9. Platz  Tobias Martinez